Erste Wohnmobil-Gehversuche

Heute, 17.9.2010: wir sitzen gerade in einer urgemütlichen Western-Kneipe am Campingplatz Langwiedersee -in der Nähe von München- und überlegen, wie und wann wir eigentlich auf diese Idee gekommen sind, mit einem Wohnmobil Urlaub zu machen. Aufeinmal war sie eben da, diese Idee. Nach einem Info-Besuch bei unserem örtlichen Mohnmobil-Vermieter und ein Wochenend-Ausflug zur Caravan Salon Messe in Düsseldorf stand für uns fest: das müssen wir einfach ausprobieren. Wer die Lo´s kennt, der weiß, dass wir nicht lange überlegen.

Als Schnupperkurs haben wir uns ein knapp 7 Meter langes Wohnmobil ausgeliehen und wollten in den Allgäuer Alpen einige Klettersteige, die schon lange auf unserer Wunschliste stehen, gehen. Schon die Autofahrt Richtung Süden war sehr spannend.

Doch leider gingen wieder mal unsere Wünsche nicht in Erfüllung, da auf eines im Allgäu Verlass ist: Regen, Regen und viel Regen. Dieser Regen hatte aber auch etwas Gutes. Es war für uns kein Problem mit dem doch begrenzten Platzangebot und Komfort zurechtzukommen. Da wir mittlerweile schon jede Einkaufsstraße in Oberstdorf zu Genüge kennen und ein Klettern undenkbar war, beschlossen wir, da wir ja MOBIL sind, mit unserem fahrbaren Haus nach München zum Oktoberfest zu fahren. 

Samstags genossen wir bei strahlend blauen Himmel einen ausgiebigen Bummel durch die Münchner Innenstadt. Der Hunger meldete sich pünktlich, was kann da besser passen, als eine leckere Weißwurst mit Brez´n auf dem Viktualienmarkt? Doch auch die leckerste Wurst muss verdaut werden, und somit beschlossen wir, auf den Kirchturm des St. Peter zu laufen. Sehnsüchtig ging sofort der Blick Richtung Süden.

Am nächsten Tag ging es -wieder bei strahlendem Sonnenschein- endlich zum Oktoberfest. Wir hatten Glück und bekamen in zwei Zelten noch Sitzplätze. Hier wurde gelacht, geschunkelt, geklatscht, gesungen und vieles mehr. Durch die Menschenmenge war es unmöglich, auch nur in ein Fahrgeschäft zu gelangen. Der Kaffee und lecker Zwetschgendatschi mit Schlagsahne machten das aber alles wieder gut.

Fazit: das war nicht unser erster und letzter Urlaub mit dem Wohnmobil. Allein für das Jahr 2011 haben wir bereits drei Urlaube mit dem Mobil geplant.

527efb333