Laubsäge war gestern, Lasern ist heute

Aus einer Schnaps-Idee wurde an diesem Wochenende Realität. Die Firmen Killmann-Gravuren und PCSLorenz nebst Frauenbegleitung trafen sich zu einem gemeinsamen "Tag des Handwerks" in Rödermark. Es gab viel zu tun. Es wurde geschneidert, gefräst, gelasert und Autofolien gestaltet. Am meisten waren wir begeistert von dem Lasergerät, welches 250 Holzschindel für unsere Windmühle herstellte. Und das Milimetergenau. Das alles zu sägen, wären wir Wochen beschäftigt.

Den Handwerkertag ließen wir mit Grillen und ein Fußball-WM-Spiel der Frauen auf Großleinwand ausklingen. Wir waren uns alle einig: so einen "Tag des Handwerks" wiederholen wir gerne nochmal.

 

 

Das Büro,  in dem sonst die Buchhaltung stattfindet, wurde als Nähstübchen umfunktioniert. Hier entstanden die Stoffteile, aus denen später zwei Röcke werden. Zuschneiden, Versäubern und Nähen -mit und ohne Maschine- standen hier auf dem Programm.

 

Vom PC zum fertigen Produkt. Ein Stern aus 3 mm Aluminium wurde am PC gezeichnet und dann an einer CNC-Fräsmaschine ausgefräst. Der Stern nimmt nun die 5 Windmühlenflügel unserer Windmühle Marke Eigenbau auf. Endlich, nach einigen Jahren der Renoviereung, sind wir nun auch hier ein Stückchen weiter und können die Mühle in unseren Garten stellen.

 

ca. 250 Schindel aus 4mm Sperrholzplatten wurden mit einem Laser geschnitten. Von Hand hätte dieses wohl Monate gedauert. Mal ganz davon abgesehen, ob es auch so sauber und genau geworden wäre. Die Schindel zieren dann irgendwann den oberen Turm unserer Windmühle.

Am PC entstanden Schriftzüge, die dann von einem Folienplotter zugeschnitten wurden. Der Fuhrpark der Lo's wurde so mit unserem Leitsatz versehen.

527efb333