Windjammerparade Sail 2010 in Bremerhaven

5 Jahre nun ist es her, dass wir zum ersten Mal dieses großartige Festival der Windjammer in Bremerhaven sehen durften. Auch dieses Jahr ist es ein Erlebnis. 220 Segelschiffe aus 17 Ländern sind zu Gast in der Seestadt Bremerhaven. Einer von vielen Höhepunkten ist der Seglerumzug durch die Fußgängerzone von Bremerhaven. Hier trifft man auf die Besatzungsmitglieder unterschiedlicher Nationen. Allen voran selbstverständlich die Besatzungsmitglieder des Schulschiffs der deutschen Marine die Gorch Fock. Begleitet von vielen Musikkapellen kann man hier ganz nah bei den Seemännern und -frauen sein. Die Stimmung während des Umzugs ist dank der indonesischen Crew heiter. Sie sorgen für ihre lebensfrohe Einstellung und Showeinlagen für großen Applaus.  

Für uns ist es diesmal noch spannender. Wir haben uns auf einen Hotelschiff namens Atlantis für zwei Nächte eingemietet. Das Schiff ist über 50 m lang und verfügt über 14 Zweibettkabinen. Leider konnten wir am ersten Abend erst um 23 Uhr einchecken, weil das Schiff noch zu einem Törn unterwegs war. Dafür wurden wir aber vom Kapitän per Handschlag herzlich Willkommen geheißen. Die niederländische Crew ist sehr aufmerksam. Es ist ein schönes Erlebnis am Oberdeck abends und mittendrin all der Windjammer zu sitzen.

Die Geschichte der „Atlantis" begann 1905 in Hamburg. Dort wurde der Dreimaster von der Werft J.N.H. Wichthorst als „Bürgermeister Bartels-Feuerschiff Elbe 2" gebaut. Über 70 Jahre versah das Schiff an der Elbmündung seinen Dienst. Klassische Linien und Seetüchtigkeit, die jeder Wetterlage trotzte, zeichneten die Feuerschiffe aus.

In den achtziger Jahren begann das zweite Leben der „Elbe 2". Eine Deutsche Reederei ließ das Schiff zum eleganten Passagiersegler der Luxusklasse ausbauen: Die alte Dame „Feuerschiff Elbe 2" wurde zur stilvollen Dreimastbarkentine „Atlantis". Wo früher der imposante Feuerturm seinen Platz hatte, entstand ein Ambiente aus erlesenen Hölzern und gediegener maritimer Eleganz. Nach weltweitem Chartereinsatz und einem Eignerwechsel steht die „Atlantis" seit Frühjahr 1997 wieder für Kreuzfahrten in der Ostsee und im Mittelmeer zur Verfügung. Mit viel Liebe zum Detail renovierte der neue Eigner sie zum Luxuskreuzfahrtsegler.

Länge : 57,00 Meter
Art : Barkentine
Breite : 7,45 Meter
Nation : NED
Tiefgang : 4,70 Meter
Eigner : Tallship Artemis
Segelfläche : 742 m²
Heimathafen : Hoorn
Besatzung : 14 Personen  

Zu bestimmten Stunden am Tag ist Open Ship, d. h. hier können Besucher die Schiffe betreten und die weite Welt nur so erahnen. Das Gefühl von weiter Welt hatten wir auf der Shabab Oman. Sie ist seit April unterwegs. Bevor sie jedoch in Bremerhaven ankam, hat sie einige Seemeilen hinter sich gebracht: Oman, Totes Meer, Suezkanal, Mittelmeer, Küste von England, Bremerhaven.  

Am meisten beeindruckt hat uns der schwedische Dreimaster "Götheborg". Sie hat Ähnlichkeit mit den Piratenschiffen, so wie wir sie aus den Filmen mit Erol Flynn kennen.

 
 

Auch ein Besuch auf der russischen Viermastbark Krusenstern durfte nicht fehlen. Mit einer Länge von 114,5 m und einer Segelflächevon 3600m² ist sie das größte Schiff hier auf der Sail.

 
527efb333