Bei den Lo´s ist immer…
die Lore los.

Aber, wer ist Lore? Das werden sich nun einige fragen. Lore ist unser Wohnwagen.

Endlich ist es soweit. Das lange Warten hat ein Ende. Im September 2014 auf der  Messe Caravan Salon in Düsseldorf haben wir zugeschlagen. Nach unserer „Findungsphase“ haben wir uns nun endgültig für einen Caravan entschieden.  Wie oft wir auf der Messe um ihn herumgeschlichen sind, nachdem der richtige Grundschnitt gefunden war, können wir nicht mehr zählen. Und wie oft wir in dem Modell  saßen, nachdem wir den Kaufvertrag unterschrieben haben, auch nicht mehr.

Die Zeit bis zur Auslieferung wurde für Überlegungen einer Unterstellmöglichkeit  genutzt. Wir schwankten zwischen einer nahegelegenen Scheune/Halle bis hin zum Carport auf unserem Grundstück. Übrig geblieben ist ein Stellplatz auf unserem eigenen Grundstück. Mit schwerem Gerät wurden im Herbst Bäume gefällt, Sträucher vernichtet, Wurzeln ausgegraben, Erde ausgehoben, gerüttelt und verdichtet. Nach dem nicht enden wollenden Winter wurden Palisaden gestellt, Schotter und Kies eingebracht und Pflastersteine verlegt.

Doch auch eine anständige Zugmaschine musste her. Auch für die Wahl des richtigen PKW´s ist so ein Herbst und Winter gut.  Und es musste Abschied von Belinda´s Whitey genommen werden.

Am 11. Mai 2015 war es dann soweit. Wir durften den Caravan beim Camping-Händler in Herne abholen. Das war schon aufregend genug. Mit einem Gefährt von insgesamt ca. 12 Meter Länge fährt mal nicht alle Tage. Wir waren schon ziemlich stolz, als der Caravan endlich an seinem richtigen Platz stand und nun endlich zu Hause angekommen war.

Es folgte eine Wohnwagentaufe mit Familie, Freunden und Kollegen, wo der Caravan auf den Namen Lore getauft wurde.

Unsere erste Tour ging an die Mosel nach Cochem. Hier haben wir sehr schöne Tage auf dem Campingplatz in Cochem verbracht. Mit leckerem Moselwein!!!

Die nächsten Campingplätze sind gebucht, das Camper-Leben hat begonnen.

527efb333